Toggle Menu


Die Ansprüche ans Personal mögen sich von Branche zu Branche unterscheiden, der Einstellungsprozess bleibt jedoch weitgehend gleich. Im folgenden Artikel erläutern wir, welche sieben Schritte der Einstellungsprozess üblicherweise beinhaltet.

Man kann nicht genug betonen, wie wichtig es ist, die richtigen Leute einzustellen. Sie sind Rückgrat und Grundlage des Erfolgs und wir verlassen uns auf ihre Fähigkeiten, um uns unternehmerisch weiterzuentwickeln. Das geeignete Personal zu finden, ist allerdings nicht so simpel, wie manche es sich vielleicht vorstellen. Man kann nicht einfach beim Personaldienstleister anrufen und der liefert einem prompt die gewünschte Menge qualifizierter, geeigneter Arbeitskräfte. Dahinter steckt ein komplexer Prozess, den jeder Bewerber durchlaufen muss, ob er nun direkt eingestellt wird oder über eine Agentur.

Personaldienstleister bieten jedoch den Vorteil, dass man sich um den Großteil des Prozesses nicht selber zu kümmern braucht und sich so eine Menge Arbeit erspart. Doch ganz gleich, auf welche Weise Sie neues Personal akquirieren, dieser Artikel beleuchtet die üblichen Vorgänge im Rahmen des Einstellungsprozesses.

In unseren Blog-Artikeln haben wir uns bereits ausgiebig mit dem Thema beschäftigt, aber was genau beinhaltet dieser Prozess eigentlich? Ob Sie externe Arbeitskräfte benötigen oder bloß eine feste Position zu vergeben haben – wie sie die passenden Kandidaten bekommen, bleibt weitgehend gleich:

1. Schritt: Kalkulation des Arbeitskräftebedarfs

Wie viele Leute brauche ich, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen oder einen bestimmten Auftrag zu erfüllen? Wie lautet der Arbeitsauftrag des Kunden? Diese Fragen müssen im ersten Schritt des Einstellungsprozesses geklärt sein, bevor wir zu den nächsten übergehen.

2. Schritt: Rekrutierung & Auswahl

In diesem Schritt kontaktieren Sie eine ganze Reihe von Quellen, die Ihnen möglicherweise die benötigten Arbeitskräfte vermitteln können. Sie ziehen diverse potentiell geeignete Bewerber anhand ihrer Fähigkeiten, Qualifikation und Erfahrung für verschiedene Stellen in Betracht. In der Regel beinhaltet diese Phase die Vorauswahl von Bewerbern, Einstellungstests, Kennenlerngespräche sowie medizinische Untersuchungen.

3. Schritt: Zuweisung & Einteilung

Nachdem Sie eine Vorauswahl getroffen haben, weisen Sie die Bewerber ihren jeweiligen Stellen zu. In diesem Schritt stellen Sie sicher, dass Sie die richtige Person für die richtigen Position einteilen. Sollte ein neuer Mitarbeiter die Erwartungen doch nicht erfüllen, kann er möglicherweise anderweitig eingesetzt oder umgeschult werden.

4. Schritt: Einführung

In diesem Schritt werden die ausgewählten Bewerber ins Unternehmen eingeführt und über ihre Abteilungen, Vorgesetzten und Kollegen informiert. Hierbei erfahren die neuen Angestellten alles über Arbeitszeiten, Pausen und Abwesenheitsregelungen sowie Sicherheitsvorkehrungen, Gesundheitsvorsorge und Transporteinrichtungen und lernen so die Vorzüge ihres neuen Arbeitgebers kennen.

5. Schritt: Schulung

Um ganz sicher zu gehen, dass die Neuen dazu in der Lage sind, ihre Arbeit auch zufriedenstellend zu erledigen, sind Schulungen empfehlenswert. So können sie sich schonmal mit ihren neuen Aufgaben vertraut machen, verfeinern ihre Kenntnisse und bekommen einen besseren Eindruck von der für sie vorgesehenen Rolle im Unternehmen.

6. Schritt: Evaluierung

In diesem Schritt werden die Leistungen der Neuen analysiert und bewertet und, abhängig vom Ergebnis, versetzt, befördert oder entlassen.

7. Schritt: Geldangelegenheiten

In diesem Schritt werden Gehälter, Boni und Vergütungen sowie weitere finanzielle Anreize behandelt. Es gibt zwei Arten der Entlohnung von Angestellten: Direkte Gehaltszahlungen oder indirekte Vergütungen wie betriebliche Absicherungen, medizinische Einrichtungen usw. Die individuelle finanzielle Vergütung hängt von der Erfahrung und der Position im Unternehmen, dem Tätigkeitsbereich, möglichen Gefahren am Arbeitsplatz und vielen weiteren Faktoren ab.

__

Der Einstellungsprozess mag langwierig erscheinen, ist aber notwendig, um weder Geld, noch Zeit und Mittel zu vergeuden, indem man die falschen Leute anheuert. Zu den wichtigsten der erläuterten Schritte gehören die Auswahl und Zuweisung von Bewerbern – zunächst müssen sie gründlich auf ihre Kenntnisse und Fähigkeiten untersucht und dann dort eingesetzt werden, wo sie dem Unternehmen am nützlichsten sind.

Benötigen Sie Hilfe bei der Personalplanung? Probieren Sie Stafflist aus.